Dobermann Hobby Spiel Spa▀ Hundesport
  In Erinnerung
 

In Erinnerung

Wegen ihrer vielen Farben wird sie die Regenbogenbrücke genannt.
Auf dieser Seite der Regenbogenbrücke gibt es ein Land mit Wiesen,
 Bergen und Tälern mit saftigem grünen Gras.
Wenn ein geliebtes Tier stirbt, geht es zu diesem Ort.
Es gibt immer Nahrung und Wasser und warmes Frühlingswetter.
Die alten und gebrechlichen Tiere werden wieder jung.
Die, die verstümmnelt sind, sind wieder unversehrt.
Sie spielen jeden Tag miteinander. Nur eines gibt es, an dem es fehlt. 
Sie sind nicht mehr zusammen mit ihrem besonderen Menschen, 
der sie auf Erden liebt.
So laufen und spielen sie jeden Tag, bis der Tag kommt,
an dem ein Tier plötzlich aufhört zu spielen und aufschaut.
Die Nase zuckt! Die Ohren sind aufgestellt und es macht große Augen!
Und es beginnt plötzlich von der Gruppe wegzulaufen!
Es hat dich gesehen, und wenn du und dein besonderer Freund sich treffen,
 
nimmst du ihn in die Arme.
Dein Gesicht wird wieder und immer wieder mit Küssen bedeckt
und du schaust wieder in die Augen des Tieres, das dir so sehr vertraut.
Dann geht ihr miteinander über die Regenbogenbrücke, 
um nie wieder von einander getrennt zu sein.


Cäsar v. Schmiedbauergut
*24. Nov. 1994 - 13. Juni 2007+
Unser geliebter Cäsimann - du warst unser erster Bub und du warst ein toller Hund. Ein Arbeitshund wie er im Buche steht, Unermüdlich, triebig (bei der Schutzarbeit kamen immer Leute angerannt und riefen "Guckt mal, nun ist der Cäsi wieder dran" - weil du so mit feuereifer bei der Sache warst), klasse zu arbeiten ob es nun Unterordnung, Fährte und Schutz oder auch Agility war - du wolltest arbeiten und es machte dir einfach Spaß - und uns auch. Du warst aber auch ein toller Familienhund und konntest unheimlich sanft zu Kindern sein. Du erzogst unsere beiden Mädels Esmir und Lea und natürlich auch unsere "Kleinlinge" Jette und Imho (der - dank dir - übrigens ein würdiger Nachfolger wurde). Du warst uns immer ein guter Kumpel und loyaler Kamerad und ein toller Schwimmpartner in unserem Pool (wie ich dieses freche Blitzen in deinen Augen liebte, wenn du mit Anlauf in den Pool sprangst). Lieber Cäsi wir vermissen dich und deine Stinkepfoten (die dir auch den Spitznamen "Käsimann" einbrachten) und wir vermissen dein breites Lachen (das du wohl von deinem Vater geerbt hast) mit dem du uns immer verzaubern konntest (obowhl es auch irgendwie "eigen" aussah). Wir sind dankbar, dass wir so eine lange Zeit mit dir verbringen durften - doch ... - es ist immer zu kurz!   


Lea von der Aichelburg  
*23. April 1999 - 31. Okt. 2005+
Meine "Quengi", du warst eine wunderbare Hündin, ruhig ausgeglichen, liebevoll, anschmiegsam, mütterlich, eine mit 4 Pfoten im Leben stehende Hundedame. Die Arbeit mit dir war einfach schön, dein Näschen fein und toll veranlagt und die Ausbildung zum geprüften Therapiehund schafften wir mit links - klar. Leider war dir nur ein viel zu kurzes Leben beschieden und du verließest uns viel zu früh. Du ertrugst deine Krankheit (Knochenkrebs in deiner linken Pfote) sehr tapfer und durftest noch geschenkte Zeit mit uns verbringen. Liebe Lea, wir hatten noch einen schönen gemeinsamen Sommer, in dem du noch eine Aufgabe zu erfüllen hattest - nämlich die, deine Nichte Jette ordentlich in "unser Rudel" einzugliedern - du hast das toll gemacht - Danke dafür! Am Montag, dem 31. Okt. '05 wolltest du nicht mehr aufstehn in der Früh, du, die immer die 1. war wenn's darum ging, in den Garten hinaussausen zu dürfen, bei jedem Wind und Wetter - meine "Naturmaus". Da wusste ich, dass es Zeit für dich war, Zeit für dich zu gehen. Du warst so ruhig und voller Vertrauen, als du an diesem Nachmittag in meinen Armen bei uns zu Hause im Kreise deiner Lieben einschlafen durftest. Lea du fehlst - wir sehen und wieder!    


Esmir vom Schmiedbauergut
*4. März 1997 - 4. Feb. 1999+
Liebe "Pipi" du warst eine wunderschöne Hündin, Du warst auf der einen Seite verträumt und schmusig (muss wohl dein Sternzeichen Fisch gewesen sein) aber andererseits auch selbstsicher und mutig und verträglich mit allen Hunden ... - nur mit Katzen, da hattest du deine "Probleme". Du warst eine Jägerin. Mit 6 Monaten erst (aber gottseidank) zu uns gekommen (es wahr wohl Schicksal, dass gerade du bei der Züchterin bliebst, du die ich als kleine Maus schon haben wolltest und die als kleine Maus nur immer zu mir wollte - damals ging das nicht), warst du aber auf dem besten Weg diesen Jagdtrieb beherrschen zu lernen. Die Arbeit mit dir auf dem Platz war leicht, du lerntest schnell und tatest alles für ein Gutti. Leider musstest du viel zu früh von uns gehen - wir hatten doch noch so viel vor. Die Zeit mit dir war viel zu kurz kleine Pipi, doch wir werden dich nie vergessen!


Festa von der alten Mühle
*6. Aug. 1986 - 31. Okt. 1994+
Unsere kleine "Puppi" du warst eine temperamentvolle, eher kleine drahtige Hündin und du hattest endlos Energie. Du warst wachsam, stolz, mutig, tapfer, eine kleine Hoheit. Und du warst bedingungslos loyal. Trotzdem aber auch auf deine Art anschmiegsam und liebevoll und du warst auch verträglich mit jedem Hund. (Rüden jedoch mussten erst eine links-rechts-Kombination - du hautest mit deinen Pfoten zu - einstecken, damit sie ja auch gleich wissen, wer hier der Boss ist, danach war's okay). Liebe Puppi, danke, dass wir durch dich so viel lernen durften und ich durch dich meine Liebe zum Dobermann entdeckte. Es zerriss uns das Herz, als wir dich so völlig überraschend gehen lassen mussten - ich wollte dich nicht loslassen - doch ich musste. Wir denken an dich!



Abschied
Du warst bei mir bis zum Ende und auch nachdem ich gegangen war, hast du mich gehalten, 
und als meine Seele meinen Körper verließ, blickte ich hinab ...
und sah dich weinen.

Ich würde dir so sehr sagen wollen, dass ich verstanden habe.
Du tatest dies für mich.
Ich versuchte dir auf meine Art zu sagen, dass es Zeit für mich war zu gehen, 
und ich danke dir für dein Verständnis.

Niemand wird meinen Platz einnehmen, 
aber die ich hinter mir lasse, brauchen deine Liebe und Zuneigung,
so, wie ich sie hatte.

Du denkst immer ncoh an mich und da sind Momente,
in denen du versuchst, deine tränengefüllten Augen zu verbergen ...
aber bitte, sei glücklich und denke nicht an Trauer, denke daran,
wie ich dich glücklich gemacht und zum Lachen gebracht habe
mit den lustingen Dingen, die ich tat.

Sei gewiss, lieber Mensch, ich bin sehr glücklich ...
ich danke dir dafür, dass du mich geliebt hast, für mich gesorgt hast,
und dass du den Mut hattest, mich mit Würde gehen zu lassen.
(Verfasser unbekannt)  



 May I Go Now?

Do you think the time is right?
May I say goodbye to pain filled days
and endless lonely nights?
I've lived my life and done my best,
an example tried to be.
So can I take that step beyond
and set my spirit free?

I didn't want to go at first,
I fought with all my might.
But something seems to draw me now
to a warm and loving light.
I want to go
I really do.
It's difficult to stay.

But I will try as best I can
to live just one more day.
To give you time to care for me
and share your love and fears.
I know you're sad and afraid,
because I see your tears.

I'll not be far,
I promise that, and hope you'll always know
that my spirit will be close to you
wherever you may go.
Thank you so for loving me.
You know I love you too,
that's why it's hard to say goodbye
and end this life with you.

So hold me now just one more time
and let me hear you say,
because you care so much for me,
you'll let me go today.

- Written by Susan A. Jackson

"Der Tod eines geliebten Tieres ist das Zurückgeben einer Kostbarkeit, die Gott uns geliehen hat

 
  Es haben sich schon 39435 Besucher (86502 Hits) unsere Seite angesehen  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=